AKTUELLES

Das Miteinander Theater bei der Sparda-Spendenwahl

MiteinanderTheater4Dieses Theater-Projekt zusammen mit unseren Nachbarn im Haus Anrode, das im vierten Jahr erfolgreich läuft und immer mehr Besucher anzieht, hat sich dieses Jahr bei der Sparda-Spendenwahl beworben. Die Gewinner werden per online-Abstimmung ermittelt und die Schüler sind bereits über die Abstimmmöglichkeit informiert worden.

Aber vermutlich gibt es noch mehr Leute, die helfen könnten, unter den ersten 50 Bewerbern zu landen und einen Geldpreis zu erringen?

Bitte besuchen Sie die Seite https://www.spardaspendenwahl.de/profile/lise-meitner-gymnasium-willich-anrath/ und stimmern Sie für dieses besondere Theater von Menschen mit und ohne geistige Behinderung ab!

ssw2017-logo

 

Missio-Truck “Menschen auf der Flucht” am LMG

Von Montag, dem 15., bis Donnerstag, dem 18. Mai, ist an unserer Schule ein besonderer Lastwagen geparkt: In ihm verbirgt sich eine hochinteressant gestaltete interaktive Ausstellung, die die Jugendlichen für die Lebensrealität von Flüchtlingen sensibilisieren will.

Miss 3 Miss 4 x

Als Erstes bekommt jeder Teilnehmer (bei uns die 9. und 10. Klassen) einen Avatar zugeordnet, mit dem er sich durch die Stationen bewegt, z.B. ‘Markt’, ‘Kirche’ (hier wird klar, dass man nicht mehr bleiben kann!), und den Lastwagen, der einen das erste Stück mitnimmt. Videoszenen wechseln sich ab mit Situationen, in denen z.B. schnell entschieden werden muss, was man am besten auf so eine Flucht mitnimmt. Den Pass? Bargeld?

Miss 5 Miss 6

Angesiedelt sind die exemplarischen Schicksale im Kongo, wo Kinder im Coltananbau für den Handybau schuften und von konkurrierenden Milizen ausgebeutet werden. Diese Tatsachen sind Einigen aus dem hervorragenden Dokumentarfilm “Blutige Handys” bekannt, der gelegentlich im Religionsunterricht verwendet wird. Frau Stegemerten, Geschichts- und Religionslehrerin, hat es organisieren können, dass der Missio-Truck auch bei uns an der Schule hält, um den weit entfernt scheinenden Alltag von Menschen auf der Flucht etwas lebensnäher bei uns nachfühlen zu können.
Lesen Sie dazu auch den Artikel in der Rheinischen Post bzw. in der Westdeutschen Zeitung vom 22.05.2017.

Miss 8 Miss 7

 

 

Neuigkeiten vom Lettland-Austausch

Am 01.04.2017 trafen sich 24 Schülerinnen und Schüler der Johannesschule und des Lise-Meitner-Gymnasiums, um gemeinsam nach Smiltene in Lettland zu fliegen. Eine Woche lang gab es Gelegenheit, dieses noch so unbekannte Land genauer kennenzulernen, interessante Erfahrungen zu machen und neue Freunde zu finden.. (T. Goetz)

Lett 1 Lett 2 Lett 4 Lett 3

Einen kleinen Eindruck geben schon mal diese Bilder, und hier findet sich auch der ganze Bericht, verfasst von Lea Jungmann, 9c.

 

 

Verkehrshelfer des LMG im Movie Park Bottrop

Am 08.05.17 war es endlich so weit: 15 Schülerlotsinnen und Schülerlotsen verbrachten in Begleitung von Herrn Adrian und Frau Nerrlich einen Tag im Movie Park in Bottrop.
MovieNach z.T. zweijährigem Einsatz war dies ein Dankeschön an die Truppe für den morgendlichen, verantwortungsvollen Einsatz bei quasi noch „Nacht und Nebel“ vor der Albert-Schweitzer-Grundschule.
Dass die Sonne sich im Movie Park nicht zeigte und es noch ganz schön frisch war, schmälerte die Möglichkeiten nicht. Im Gegenteil: Der Park war erstaunlich leer, es gab praktisch keine Anstell-Zeiten und das bedeutete freie Bahn für das Brechen von Rekorden, was die Frequentierung von Fahrgeschäften wie z.B. die Dunkelachterbahn „Van Helsing’s Factory“ (18 X) oder die Loopingachterbahn „MP Xpress“ (6 X) angeht. Das Limit war nur die persönliche Gesichtsfarbe und der Wohlfühlfaktor, so dass jeder voll auf seine Kosten kam.
Derart beschwingt treten die Lotsinnen und Lotsen morgens umso motivierter ihren Dienst wieder an, und dies bei Wind und Wetter. Die Grundschulkinder werden es ihnen danken! (C. Nerrlich)

 

YouTube-Projekt

Vom 8. bis 11. Mai haben 12 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen die großartige Gelegenheit, jeweils in der Zeit von 10.00-15.30 Uhr an unserer Schule bei einem YouTube-Projekt im Rahmen des KulturRucksacks der Stadt Willich teilzunehmen. In den vier Tagen sollen mithilfe von drei Medien-Profis das Acting vor der Kamera ausprobiert und trainiert werden, und dann ein Drehbuch unter dem Oberthema “Sketche” entwickelt und gemeinsam gedreht werden. Aus technischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 12 beschränkt, und es musste unter den vielen Interessenten gelost werden.
Direkt am Montag kam ein bekannter YouTuber, “Julez”, und ab Dienstag ist Schauspielerin und Moderatorin Sunny Bansemer dabei, um bei der Arbeit zu unterstützen.

YT 7 YT 6 YT 5 VT 2

Und außerdem: unter http://www.drehmomente-nrw.de kann über die Platzierung des Clips “Aus dem Leben eines Youtube Stars – Fiction vs. Reality” abgestimmt werden! Er entstand im Rahmen des “Youtube Medienworkshops” im No. 7 in Willich unter Mitwirkung von Schülern des LMG.