Schulleben

 

Vor dem Aufbruch nach South Bend

Vor dem Aufbruch nach South Bend

Unsere Schule ist lebendig – weit über den Unterricht hinaus. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern gestalten ein vielfältiges Schulleben als Teil einer umfassenden Schulkultur.

Uns ist wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler viele Möglichkeiten haben, ihren Neigungen nachzugehen, ihre Talente zu entdecken und zu zeigen, etwas für andere zu gestalten und ihre Persönlichkeit zu entfalten.

Uns ist wichtig, dass wir uns mit unserer Schule identifizieren können: Wir sind Lise-Meitner – und wir zeigen es.

Uns ist wichtig, dass unsere Schule sich auf der Grundlage gemeinsamer Wünsche, Bedürfnisse, Ziele und Visionen verändert und weiterentwickelt. Dazu sollen alle ihren Beitrag leisten können.

Die Ausgestaltung des Schullebens ist nie abgeschlossen; zu seit langem bestehenden „Fixpunkten“ kommen Jahr für Jahr neue Elemente hinzu und bereichern die Schulkultur auf ihre Weise.

Denn: Schule ist lebendig – weit über den Unterricht hinaus.

Kulturelles Leben zeigt sich in den verschiedensten Ausprägungen: Musik- und Theateraufführungen, Martinszug und Karneval, “Revue” und LMG-Konzert, Gottesdienste und Morgenimpulse im Advent, Kunstausstellungen und Präsentationen, Sportfeste und Wettkämpfe laden ein zum Mitmachen und Mitgestalten oder zum Zuschauen und Zuhören.

Viele Veranstaltungen fügen sich in die Struktur des Schuljahres ein. Es gibt Informatives wie den Schnuppertag für die Viertklässler oder die Infoveranstaltung zur Hamburger Schreibprobe, Feste und Feiern wie die Einschulungsfeier, die Abiturienten-Entlassfeier oder den Abi-Ball; jedes zweite Jahr laden wir unsere Ehemaligen zu einem Treffen ein. Besondere Schülerleistungen werden am Ende des Schuljahrs durch die SV in einer Veranstaltung in der Sporthalle geehrt.

Das Schulleben erwächst aus der Schule heraus und wird von vielen Gruppen gestaltet. Besonders stolz sind wir auf große Veranstaltungen, die ausschließlich von den Schülerinnen und Schülern geplant, organisiert und durchgeführt werden. So ist das LMG-Konzert nun schon seit vielen Jahren ausschließlich im Verantwortungsbereich der Schüler, die ein ausgezeichnetes Programm zusammenstellen, Castings und Proben durchführen, die Technik betreuen und die gesamte Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. Wer einmal an einem solchen Projekt erfolgreich mitgearbeitet hat, nimmt viel für sein Leben nach der Schule mit.

In jedem Schuljahr bieten wir eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften aus den unterschiedlichsten Bereichen an. In diesem Schuljahr kann man Chinesisch lernen, den Sternenhimmel beobachten oder sich auf externe Prüfungen in Französisch, Spanisch und Englisch vorbereiten. In der ROBERTA-AG werden Roboter entwickelt und beim African Drumming kann man es richtig krachen lassen. Es gibt viele weitere Angebote im naturwissenschaftlichen, sportlichen oder im künstlerischen und musikalischen Bereich.

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig mit großem Erfolg an wissenschaftlichen Wettbewerben teil. Die „Jugend-forscht“- AG beteiligt sich jedes Jahr mit mehreren Beiträgen am Wettbewerb und ist schon mit vielen Preisen auf allen Ebenen ausgezeichnet worden. Die Schule hat bereits mehrmals den Umweltpreis der Stadt Willich gewonnen. Die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb und am PANGEA-Wettbewerb im Fach Mathematik, am Vorlesewettbewerb der Stiftung Lesen oder an anderen Wettbewerben ist selbstverständlicher Teil unserer Schulkultur.

Wer es lieber sportlich mag, kommt auch auf seine Kosten. Es gibt sportliche Veranstaltungen, an denen alle teilnehmen: das Sportfest am Ende des Schuljahrs oder auch der in unregelmäßigen Abständen stattfindende Sponsorenlauf, mit dem karitative Zwecke unterstützt werden. Man kann aber auch als Mitglied einer der Schulmannschaften für die Schule um sportliche Ehren wetteifern.

Schulleben spielt sich auch außerhalb der eigenen Schule ab. Seit mehreren Jahren besteht eine Schulpartnerschaft mit der Riley High School in South Bend bei Chicago im Rahmen des GAPP-Programms. Die gegenseitigen Schulbesuche gehören zu den Höhepunkten im Schuljahr. Wir bewegen uns aber auch in östliche Richtung und fahren alle zwei Jahre mit einer Schülergruppe nach Moskau. Neu sind unsere Schulpartnerschaften mit China und Frankreich.

Klassen- und Studienfahrten gehören zu den Höhepunkten des Schullebens. Am Ende des Schuljahres fahren die Fünftklässler auf eine dreitägige Klassenfahrt mit dem Ziel, die neue Klassengemeinschaft zu erleben und zu stärken. Am Ende der 8. Klasse findet eine fünftägige Klassenfahrt mit einem sportlichen oder stadtgeografischen Schwerpunkt statt. Und im ersten Jahr der Qualifikationsphase geht es auf Studienfahrt. Fahrtziel und Programm werden an die Leistungskurse angebunden.