Projektunterricht

Der Projektunterricht am LMG in den Klassen 7.2 und 8 ist ein eigenständiges Fach mit einem eigenen Curriculum und fördert systematisch alle Kompetenzen für die selbstständige Planung, Durchführung und Präsentation von Projekten. Der Projektunterricht ist insofern eine konsequente Weiterentwicklung der Freiarbeit aus den Klassen 5 bis 7.1. Oberstes Ziel ist hier jedoch ein höheres Maß an Medien- und Präsentationssicherheit unserer SchülerInnen und Schüler zu entwickeln.
Der Projektunterricht ist ein wichtiger Baustein unseres Konzepts „Lebenslanges Lernen“: Die SchülerInnen werden systematisch und nachhaltig zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen befähigt:
In 7.2 lernen die SchülerInnen, wie sie Informationen recherchieren und auswerten, wie sie eine Gliederung schreiben und ein Handout verfassen. Sie lernen verschiedene Präsentationstechniken kennen und wenden sie zielorientiert auf ein Thema an.
In 8.1 planen die SchülerInnen eine Projektarbeit und arbeiten sie schriftlich aus.
In 8.2 wenden sie die gelernten Kompetenzen auf ein selbst gewähltes Thema an und gestalten eine Projektmappe. Sie präsentieren ihr Projekt öffentlich am Präsentationstag.
In allen Kompetenzbereichen orientieren sich die SchülerInnen an Standards, die bis zum Abitur für alle relevant sind. Mit Hilfe von Diagnosen orientieren sie sich und entwickeln sich weiter. Durch eine Vernetzung der Methoden mit unserem Methodencurriculum ist die Projektarbeit an den Fachunterricht angebunden und garantiert eine nachhaltige Projektkompetenz.